99 Punkte – kein Aprilscherz

Glücklich nach dem Ende der Fährte.

Nachdem Bloxi in den vergangenen Wochen bereits wieder eine gute Kondition bei der Fährtenarbeit gezeigt hatte, meldete ich uns für unsere erste FH-2 Fährtenhundprüfung des Jahres an. Heute war es so weit: Zum ersten Mal nach 5-monatiger Babypause stiegen wir wieder bei einer Prüfung in den Acker.

Bei strömendem Regen und starkem Wind gingen wir als letztes Paar an den Start. Bloxi suchte ihre Fährte sehr konzentriert ab, ließ sich weder durch die schlechten Bedingungen, noch durch aufgestöberte Hasen stören (gottseidank). Lediglich das Verweisen war heute nicht so ganz ihr Ding, da der Boden durch den Regen übel vermatscht war. Nur zögerlich ließ sie sich ins Sitz nieder.

Der Richter war dennoch beeindruckt von Bloxis Leistung und gab uns dafür 99 von möglichen 100 Punkten ( „vorzüglich“ ). Den einen fehlenden Punkt verloren wir, da Bloxi zweimal schräg sitzend die Gegenstände verwiesen hat. Ein schönes Ergebnis, für das Bloxi mit einer dicken Fleischwurst ordentlich belohnt wurde.

( MITI / )