Bloxi ist tot!

Bloxi vergangene Woche am Rhein

Jetzt ist es passiert. Wir mussten unsere liebe Bloxi in die ewigen Jagdgründe schicken, wenige Wochen vor der Vollendung ihres 14. Lebensjahres. Schrecklich, schrecklich, aber immerhin lief alles sehr würdevoll ab. Claudia, Jutta und ich waren an ihrer Seite und haben sie gestreichelt, während sie ganz sanft in den Tod geglitten ist. Jetzt wird sie verbrannt, und ihre Asche kommt in den Garten. Das ist sie uns wert.

Bloxi ging es nicht so gut in den letzten Tagen, sie wollte nicht so richtig fressen, hat viel gehechelt, aber nicht offensichtlich gelitten. Bloxi war noch einmal mit auf dem Flugplatz und hat auch noch Freude gezeigt. Ich habe mir die ganze Zeit eingeredet, es sei noch nicht soweit. War es aber doch.

Heute Nachmittag war ich mit Bloxi noch unterwegs, heute Abend dann Claudia mit ihr beim Tierarzt und von dort kam die schreckliche Botschaft: der ganze Bauchraum ist voller Blut, ein Tumor oder eine Vene muss geplatzt sein. Bloxi hat nur noch wenige Stunden zu leben, ist schon dabei, innerlich zu verbluten. Sinnlos, eine so alte Dame noch aufzuschneiden und nach dem Loch zu suchen. So hieß es für uns Abschied nehmen.

Liebe Bloxi, du hattest ein wunderbares Leben: So aufgehoben, so umsorgt, so viel Freude erlebt und so viel Freude geschenkt, uns und den 17 Familien, die einen Welpen von Dir bekommen haben, viel mehr kann man von einem Hundeleben nicht verlangen.

Mehr als 40 Enkel hast du nun schon, und in wenigen Wochen werden es wieder mehr. Wenn es doch nur auch allen Menschen so gut gehen könnte. Mach’s gut, unser geliebter Bloxischatz. In unseren Herzen wird immer ein Lächeln aufgehen, wenn wir an Dich denken. Und das werden wir noch ganz oft.

( MITI / )