Archiv der Kategorie: Bloxi

Info: Bella aus gutem Grund

Die folgenden Beiträge aus der Rubrik „Bloxi“ dokumentieren das Leben unserer ersten Zuchthündin, die 2013 im Alter von knapp 14 Jahren verstorben ist.

Bloxi (offiziell: Bella aus gutem Grund) war im Hundesport aktiv und gewann insbesondere im Fährtenbereich zahlreiche Pokale und Auszeichnungen. Sie hatte zwei Würfe mit insgesamt 17 Nachkommen, von denen einige in der Zucht eingesetzt werden. Sie ist die Großmutter von bislang mehr als 50 gesunden Hovawarten.

( MITI / )

Unsere liebe Bloxi: Nicht vergessen!

Heute jährt sich zum zweiten Mal der Todestag unserer lieben Bloxi. Wir haben uns damals den Luxus gegönnt, sie einäschern zu lassen. Ihre Urne steht bei mir im Büro und erinnert mich beinahe täglich an sie. Ruhe in Frieden, geliebte Hovawartin.

( MITI / )

Im Gedenken: Unser erster Hovawart

Heute wäre unsere geliebte Bloxi 14 Jahre alt geworden – vor drei Wochen mussten wir sie leider einschläfern lassen (Schnief). Wir denken heute an Bloxi, aber auch an Bente, die letzte aus Bloxi’s Wurf. Sie hat jetzt den noch vollen Sack mit dem speziellen Spezialfutter für alte Hundegelenke geerbt, der eigentlich für Bloxi gedacht war. Halt noch ein wenig durch, Bente.

[ Update: ] In der Zwischenzeit haben wir erfahren, dass aus Bloxis Wurf auch noch „Bille aus gutem Grund“ lebt, die lustiger weise ebenfalls Bente genannt wird. Auch ihr wünschen wir noch ein langes Leben. Außerdem senden wir herzliche Grüße an ihre Besitzerin, Frau Erlemann, und vielen Dank für das nette Schreiben.

Hier einige Fotos aus Bloxis langem und ereignisreichem Hundeleben:

( MITI / )

Bloxi ist tot!

Bloxi vergangene Woche am Rhein

Jetzt ist es passiert. Wir mussten unsere liebe Bloxi in die ewigen Jagdgründe schicken, wenige Wochen vor der Vollendung ihres 14. Lebensjahres. Schrecklich, schrecklich, aber immerhin lief alles sehr würdevoll ab. Claudia, Jutta und ich waren an ihrer Seite und haben sie gestreichelt, während sie ganz sanft in den Tod geglitten ist. Jetzt wird sie verbrannt, und ihre Asche kommt in den Garten. Das ist sie uns wert.

Bloxi ging es nicht so gut in den letzten Tagen, sie wollte nicht so richtig fressen, hat viel gehechelt, aber nicht offensichtlich gelitten. Bloxi war noch einmal mit auf dem Flugplatz und hat auch noch Freude gezeigt. Ich habe mir die ganze Zeit eingeredet, es sei noch nicht soweit. War es aber doch.

Heute Nachmittag war ich mit Bloxi noch unterwegs, heute Abend dann Claudia mit ihr beim Tierarzt und von dort kam die schreckliche Botschaft: der ganze Bauchraum ist voller Blut, ein Tumor oder eine Vene muss geplatzt sein. Bloxi hat nur noch wenige Stunden zu leben, ist schon dabei, innerlich zu verbluten. Sinnlos, eine so alte Dame noch aufzuschneiden und nach dem Loch zu suchen. So hieß es für uns Abschied nehmen.

Liebe Bloxi, du hattest ein wunderbares Leben: So aufgehoben, so umsorgt, so viel Freude erlebt und so viel Freude geschenkt, uns und den 17 Familien, die einen Welpen von Dir bekommen haben, viel mehr kann man von einem Hundeleben nicht verlangen.

Mehr als 40 Enkel hast du nun schon, und in wenigen Wochen werden es wieder mehr. Wenn es doch nur auch allen Menschen so gut gehen könnte. Mach’s gut, unser geliebter Bloxischatz. In unseren Herzen wird immer ein Lächeln aufgehen, wenn wir an Dich denken. Und das werden wir noch ganz oft.

( MITI / )

Bloxi ist heiss

In wenigen Wochen wird sie 14, jetzt ist unsere liebe Bloxi tatsächlich noch einmal heiß. Ich hatte mich schon gewundert, dass sie plötzlich wieder Interesse an anderen Hunden zeigte, nun lassen auch die Zeichen auf dem Fussboden keinen anderen Schluss zu: Madame ist auf ihre alten Tage noch mal läufig. Lästig wie immer, aber gut zu wissen, dass Bloxi in dieser Hinsicht noch gesund ist.

( MITI / )

Ende einer Wanderkarriere

Nein, Bloxi will einfach nicht mehr wandern. Heute war ich mit ihr in der Eifel, am Laarer See, und wollte eine Runde drehen, aber die alte Dame hat keinen Spaß mehr an langen Strecken.

Neben möglichen Schmerzen in der Hinterhand hat es auf jeden Fall auch etwas mit dem Kopf zu tun. Sobald sie realisiert, dass es zurück geht, ist plötzlich doch wieder richtig Spannung auf der Leine.

Aber unsere liebe Bloxi ist so viele Jahre fein mitgelaufen, zuletzt noch im Winter 10 km an der Rur in Obermaubauch, wenn sie nicht mehr mag, dann darf sie jetzt in Rente gehen. Das goldene Hovawart-Wanderabzeichen am (Hals)- Band hat sie sich auf jeden Fall verdient 😉

( MITI / )

Mit 13 noch mal heiß

„Quietsch, quietsch, quietsch, alles ist so komisch“. Im betagten Alter von 13 Jahren ist unsere liebe Bloxi noch mal heiß und auf der Suche nach einem Bräutigam. Sobald sie beim Spazierengehen im Feld einen potenziellen Kandidaten auch nur aus der Ferne erblickt, streckt sie gleich Hals und Rücken, um sich lang und schön zu machen, und beginnt in freudiger Appetenz zu quietschen. Zwei Wochen noch, dann kehrt wieder Normalität ein.

( MITI / )

Bloxi bekommt ein neues Handy

Die offiziellen Feierlichkeiten zu Bloxis 13. Geburtstag wollen kein Ende nehmen. Wie viele Teenies in ihrem Alter wünscht sich auch Bloxi nichts sehnlicher als ein neues, zeitgemäßes Handy. Wir wissen gar nicht, was sie damit anfangen will. Ahnungslose Zeitgenossen aus der Ferne anbellen? Einen rüstigen Liebhaber für ihre nächste Hitze klarmachen? Den Frolic-Lieferservice bestellen? Aber sei’s drum.

Jedenfalls wurde der Wunsch unserer „old Lady“ heute erfüllt, und Bloxi hat das Geschenk gleich freudig ausgepackt, wie das folgende Video zeigt. Dort sieht man auch noch die Überbleibsel von Bloxis anderen Geschenken 🙂

( MITI / )

13: Happy Birthday, liebe Bloxi

Heute werden Bloxi und ihre noch lebenden Geschwister aus dem B-Wurf „vom guten Grund“ 13 Jahre alt. Dazu wünschen wir Euch alles Gute und dass ihr noch eine Weile die Leichtigkeit des (Hunde-) Seins genießen könnt.

Bloxi ist organisch noch gut dabei, dass hat der letzte größere Besuch beim Tierarzt (zur Zahnsteinentfernung) ergeben. Lauftechnisch hat sie in den letzten Monaten allerdings spürbar nachgelassen, vor allem auf den Hinterbeinen. Zwölf Jahre lang sind wir täglich fahrradgefahren oder – in den Anfangsjahren – geskatet. Das ist nun vorbei. Springen geht gar nicht mehr, Treppensteigen wird immer schwieriger und beim Gehen schleift schon mal ein Hinterbein leicht über den Boden. Das alles ist altersbedingt und nicht dramatisch, solange sie sich noch zum Lösen auf den Hinterbeinen herablassen kann.

Deshalb hoffen wir, liebe Bloxi, dass wir auch noch im kommenden Jahr deinen Geburtstag feiern dürfen, auch wenn du dann ein richtiges Methusalinchen sein wirst. Wir werden alles tun, damit du ein weiteres, schönes Jahr hast. Zum Anfang gibt’s heute erst mal eine Extraportion Leckerchen, und solange du darauf noch scharf bist, ist das Leben noch nicht vorbei.

( MITI / )

Bloxi’s letzte CAC-Schau

Einen Tag vor ihrem 13. Geburtstag ist Bloxi noch einmal eine CAC-Schau gelaufen, die sechste oder siebte in ihrem Leben und vermutlich die letzte.

Auf der Veranstaltung in Eschweiler ist Bloxi in der Veteranen-Klasse angetreten, die mit dem Alter von acht Jahren beginnt. Die Sieger in dieser Kategorie sind regelmäßig acht, neun oder zehn Jahre, aber selten älter. Dass überhaupt ein dreizehnjähriger Hovawart präsentiert wird, ist schon ein Ereignis, und so gab es für Bloxi in dieser Konkurrenz „nur“ den dritten Platz, dazu allerdings freundliche Worte vom Richter und einen anerkennenden Applaus vom Publikum. Anschließend hatte unsere alte Dame aber auch genug von dem ganzen Rummel auf dem Hundeplatz, wollte zurück ins Wohnmobil und ist dort gleich weggeschlummert. Fein hast du das gemacht!

( MITI / )

Steilufer? Kenn ich nicht!

Bloxi unterwegs als Bergziege in der Wahner Heide. Als wir an einer Stelle auf die Agger treffen, an der der Fluss einen wilden Haken schlägt und die Wucht der Wassermassen ein steile Flanke in die flache Landschaft geschlagen hat, müssen Bloxi (13) und Mauwi (5) natürlich runter ans Wasser.

Wir haben die Situation nicht kommen sehen, sonst hätten wir die Hunde aufgehalten. Nun aber stehen die Beiden drei Meter unter uns im seichten Fluss, glücklich trinkend. Soweit so gut. Nur, wie sollen sie von dort wieder heraufkommen? Vor allem die alte Bloxi mit ihren schwächer werdenden Hinterläufen. Wir haben uns schon gewundert, wie sie dort überhaupt unbeschadet herunter gekommen ist.

Ich also die steinige Flanke herunter und Bloxi von unten heraufgeschoben, damit die anderen sie von oben ziehen können. Das war schon ein kleines Abenteuer, weil der Untergrund gleichzeitig matschig und steinig war, ist aber gut gegangen, auch wenn wir alle erst erschrocken waren. Uff …

( MITI / )

Ich wollte doch nur nett sein

Wir zu viert mit zwei Hunden unterwegs in der Wahner Heide am Flughafen Köln/Bonn. Zwischendurch treffen wir auf eine kleine Siedlung mit hübschen Häuschen, an einem Garten ragt ein blonder Hundekopf aus dem Zaun hervor. Der Rest des Körpers wird von der Gartenhecke verschluckt, doch der freundliche Gesichtsausdruck und das rhythmische Pendeln des Kopfes lassen vermuten, dass auch die Rute fleißig mit wedelt, der kleine Kerl Kontakt aufnehmen möchte. Ich gleich hin, streichele ihn oder sie am Kopf. Das Tier schaut mich glücklich an, öffnet das Maul und kotzt mir ansatzlos voll vor die Füße. Ich gucke verdutzt, während meine Begleiter in böses Gelächter verfallen. Wer hätte damit gerechnet, dass mich der Kleine zum Kotzen findet?

( MITI / )

Mit Bloxi in Breskens/NL

Panoramablick: Direkt am Strand kann man die Aussicht auf die Westerschelde und Vlissingen geniessen.

Gerade sind wir von einigen herrlichen Tagen aus Holland zurückgekehrt. Wir waren eine Woche mit dem Womo und Bloxi in Breskens auf dem Campingplatz Napoleon Hoeve und hatten unheimlich Glück mit dem Wetter: tagelang herrlichster Sonnenschein. Vor dem Deich war es im Meereswind durchaus kühl, aber dahinter, im Windschatten, herrschte bereits richtiges Campingwetter. Angesichts der Vorsaison war aber noch fast gar nichts los. 13 Kilometer feinster Sandstrand und so wenige Menschen auf den Beinen. Wir waren viel mit Bloxi zu Fuß unterwegs, aber auch mit dem Fahrrad und Bloxi in ihrer rollenden Sänfte. Wunderbar!

( MITI / )

Bloxis rollende Sänfte

Alles dabei für einen schönen halben Tag am Rhein.

Ganz lange Strecken kann Bloxi auf ihre alten Tage nicht mehr laufen. Zwei oder drei Kilometer am Fahrrad sind kein Problem, mehr aber nicht. Wir haben deshalb einen Fahrradanhänger für sie angeschafft, mit dem wir Bloxi hier zu Hause und auch im Urlaub wunderbar mit uns nehmen können. Und sie hat sogar richtig Spaß dabei.

Heute haben wir eine meiner Lieblingsstellen am Rhein besucht, immerhin 15 Kilometer von unserem zu Hause entfernt. Bloxi hat unterwegs nicht gemerkt, wo es hingeht, aber als wir dann nach rund 50 Minuten da waren und sie das Wasser und den Strand entdeckt hat, ist sie total rumgehüpft vor Freude. Das war ganz süß anzuschauen. Ist aber auch einfach schön dort und Bloxi liebt es, mit den Beinen im Wasser zu stehen.

( MITI / )

Bloxi sucht Bräutigam

Bloxi bei ihrem zweiten Wurf mit gaaanz dickem Bauch.

Je oller, je doller. Bloxi ist auf ihre alten Tage noch einmal heiß und dermaßen interessiert an Rüden, als wollte sie die Geburtenrate retten. Da wird so mancher Bursche plötzlich attraktiv, den sie sonst mit dem Hinterteil nicht anschauen würde. „Anwedeln statt anbellen“ lautet die Strategie hinter diesem hormongetriebenem Appeasement. Und so mancher Kamerad scheint tatsächlich nicht abgeneigt. Läuft aber nicht, meine lieben Freunde 🙂

( MITI / )

Unsere liebe Bloxi ist 12 geworden

Bloxi im Sommer 2011 mit 12 Jahren.

Happy Birthday, liebe Bloxi, und einen herzlichen Gruß an alle Deine Wurfgeschwister, die heute ebenfalls Geburtstag haben. Nun habt ihr wirklich schon elf Lebensjahre vollendet, Wahnsinn!

Im Frühjahr hatten wir schon Sorge, dass Du jetzt richtig alt wirst: Das Fell etwas stumpf, die Zähne müffelnd, wenig Lust zu spielen und am Fahrrad nur noch kleine Runden laufen wollend, aber mittlerweile bist Du wieder besser dabei. Vielleicht war es ja nur die übliche hormonelle Schlappheit nach der Hitze.

Auf jeden Fall haben wir Dich kürzlich beim Tierarzt unseres Vertrauens ordentlich durchchecken lassen, und die Befunde sahen alle noch ganz gut aus für Dein Alter. Die linke Herzklappe schließt zwar nicht mehr vollständig, und das erklärt womöglich auch das leicht zurückgegangene Leistungsvermögen, aber das ist nicht ungewöhnlich und noch im Rahmen.

Und deshalb, liebe Bloxi, hoffen wir, dass wir noch einige Male Deinen Geburtstag feiern können. Wir haben Dich auf jeden Fall ganz doll lieb, und deshalb gibt es jetzt erst mal eine dicke runde Fleischwurst ganz für Dich allein.

Bloxi (r.) mit ihrer Tochter Bellis

( MITI / )