Archiv der Kategorie: Bloxi

Dritter Platz für Bloxi in der Veteranenklasse

Bloxi wird von der Richterin begutachtet

Ein Bericht von Claudia:

Heute bin ich auf der CAC-Ausstellung unseres Hovawart-Landesverbandes in Gummersbach mit Bloxi in der Veteranenklasse angetreten.

Die Schau fing um 9 Uhr an, deshalb mussten wir früh los, zumal ich mit den Hunden vorher noch spazieren gehen wollte. Auf dem Hundeplatz angekommen, war Bloxi außer sich vor Freude und tat dies auch lautstark kund 😉 Schließlich war sie bereits einige Male hier gewesen und konnte sich an den Spaß bei den Übungstagen offensichtlich noch gut erinnern. Bellis ließ sich natürlich anstecken, so dass an ein geordnetes Nebeneinander-Fuß-Gehen erst einmal nicht zu denken war …

Nach der Ansprache der stellvertretenden Landesvorsitzenden und der Ausstellungswartin ging es auch schon los mit der Veteranenklasse. Im Ring warteten bereits 4 weitere ältere Hündinnen auf uns. Schade, dass es nicht mehr waren, denn ältere Hunde haben eine besondere Ausstrahlung und müssen sich nicht verstecken, auch wenn sie vielleicht nicht mehr ganz so fit aussehen.

Zusammen mit Bloxi trat noch eine Hündin im gleichen Alter von 12 Jahren an. Die Beiden waren damit die ältesten in diesem Wettbewerb. Als wir an die Reihe kamen, wurde Bloxi von der Richterin gründlich in Augenschein genommen. Sind die Zähne noch o.k.? Wie sieht es mit dem Fell aus, wie mit der Rute und den Augen? Bloxi ließ die Prüfung geduldig über sich ergehen. Anschließend liefen wir noch eine Runde, damit die Richterin das Gangwerk begutachten konnte.

Nachdem sich alle Veteranen präsentiert hatten, hieß um die Platzierungen zu laufen. Wir liefen und liefen und liefen und landeten schlussendlich auf dem 3. Platz. Da war ich natürlich ganz stolz auf mein Mädel. Feine Bloxi!

BU3: Hurra, dritter Platz!

( MITI / )

Eine Woche mit Bently

Gestatten, mein Name ist Bently.

Zwischen Weihnachten und Neujahr hatten wir eine Woche lang den zuckersüßen Bently zu Gast. Bloxi war über das unerwartete und anhaltende „Herumlungern“ eines Border-Colly-Rüden in ihrem Revier zwar nicht besonders erfreut, musste sich aber fügen.

Wir haben uns intensiv um beide Hunde gekümmert, so dass in dieser Woche niemand zu kurz kam. Im Gegenteil: Bei ausgiebigen Spaziergängen im Schnee und beim Frisbewerfen im Garten hatten alle Beteiligten viel Spaß. Und am Ende der Woche traute sich der „kleine“ Bently sogar, sich einfach in Bloxis Körbchen zu legen. Von daher: Alles easy.

( MITI / )

Haltet den frechen Frikadellendieb

Dummdi dumm. Ich war’s nicht! Oder doch? Ich glaube, ich hab‘ es schon wieder vergessen. Die Gnade des miesen Kurzzeit-gedächtnis :-))

Wir gestern bei der Arbeit im Garten, bei der Verlegung von Rasengittersteinen: Bloxi scharwenzelt zwischen uns herum, mal hier mal da, und schaut sich die Sache gründlich an. Ob wir auch ordentlich arbeiten (Damen müssen NATÜRLICH nicht mit anpacken).

Irgendwann sehe ich aus den Augenwinkeln, wie sich Bloxi auf ganz charakteristische Weise im Gras abrollt und sich dabei die Schnauze abwischt. Ich denke noch so beiläufig „Hä? Sie hat doch gar nichts gefressen!?“, aber da bin ich schon wieder beim Steineschleppen und deshalb mit meinen Gedanken ganz woanders.

Eine halbe Stunde später wollen wir Pause machen, doch der als Esstisch genutzte Beistelltisch ist offensichtlich schon seit einer Weile leer. Keine zwei halben Brötchen mehr, keine Frikadelle, die wir dort abgestellt hatten (unter Klarsichtfolie). Das gibt’s doch gar nicht! Hat uns die Bloxi tatsächlich was weggemopst.

Wir müssen lachen, weil der Tisch auch wirklich dort stand, wo sie sonst häufig Pellets vom Rasen frisst. Da mag es für sie wie eine freundliche Einladung ausgesehen haben: Saftige Schinkenbrötchen in Augenhöhe! Ich hoffe, liebe Bloxi, es hat geschmeckt. War tatsächlich das erste Mal in all den Jahren.

Das erinnert uns an die Geschichte von Bloxis Mutter Eike, die bei ihrem Besitzer einmal einen Stapel frisch gebackener Bergischer Waffeln von einem Teller verschwinden ließ. Eben noch da, und plötzlich wie in Luft aufgelöst. David Copperfield hätte es nicht besser machen können. Die Legende will, dass in Bruchteilen von Minuten mindestens ein Dutzend zentimeterdicker Waffeln in Eike’s Verdauungstrakt gelandet sein müssen … 🙂

( MITI / )

JETZT: Der große Winterfotoschlussrauswurf

Winter ade, scheiden tut diesmal nicht weh. Schon lange hatten wir nicht mehr so viele Schneetage im Rheinland. Das Foto-Archiv ist prall gefüllt, die besten Aufnahmen wollen raus. Schließlich steht bereits der Frühling vor der Tür, um die immer gleichen Hauptdarsteller in ein neues warmes Licht zu tauchen 🙂

( MITI / )

Weihnachtsfreude im Schnee

Schon wieder Schnee im Rheinland. Wie die Hunde das genießen! Und wir auch:-)

Bloxi, Bellis und das gesamte B&B-Support-Team wünschen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start in das kommende Jahr.

Claudia, Jutta, Miti, Gerda

( MITI / )

Letzter „Arbeitstag“ für Bloxi

Am heutigen Samstag nahm Claudia zum letzten Mal mit Bloxi an einer FH-2 Fährtenhundprüfung teil. Bei extremen Wetterverhältnissen (Regenschauer und Orkanböen) kämpfte sich Bloxi durch die Fährte. Sogar ein vorbeilaufender Hase wurde von ihr ignoriert.

Hund und Hundeführer waren am Ende klatschnass aber glücklich, nachdem der letzte Gegenstand verwiesen war und sie sich beim Richter abmelden konnten: „Fährte beendet“. Der Richter honorierte die Leistung mit 83 Punkten und dem Werturteil „gut“.

Mit 10 1/2 Jahren und mehr als 50 absolvierten Prüfungen hat sich Bloxi den „Ruhestand“ in Sachen Fährtenprüfungen redlich verdient. Ab sofort bekommt sie von Claudia nur noch Leckerchenfährten gelegt 😉

( MITI / )

Bloxi in der Lokalzeitung

Aus der Neuss-Grevenbroicher-Zeitung, Ausgabe vom 1.10.2009

Wie nett: Da schlägt man die Zeitung auf, und der eigene Hund blickt einem unvermutet ins Gesicht. Bloxi hat es wieder einmal in die „Neuss Grevenbroicher Zeitung“ geschafft. Und dass, obwohl es gar nicht um sie geht. Offensichtlich wurde ein Symbolbild als Aufmacher für einen Hundebeitrag gesucht, und man hat auf das Sturmfoto von Bloxi aus dem Jahre 2007 zurückgegriffen.

Dabei schaut sie auf dem Bild gar nicht lieb, süß oder auch nur nett, sondern blickt wie ein echter Höllenhund drein. Bloxi mit hochgewehten Ohren: auf jeden Fall ein echter Blickfang. Nur die Bildunterschrift ist doch etwas lieblos ausgefallen, verehrte Kollegen von der Lokalredaktion.

( MITI / )

Urlaub mit Bloxi und Bellis an der Müritz

Ein Bericht von Claudia:

In diesem Monat war ich für eine Woche mit Bloxi und Bellis in Mecklenburg-Vorpommern an der schönen Müritz. Im kleinen Örtchen Sewekow wohnten wir in einem netten Hotel, das auch über Bungalows verfügt. Das Hotel gehört einer Hunde- und Hovi-begeisterten Familie und verfügt über eine an das Hotel angeschlossene Hundeschule.

Die Besitzerin, Birgit Ilgner, stellte uns sogar Fährtengelände zur Verfügung, auf dem wir jeden Tag „gefährtet“ haben. Anschließend ging es an einen der zahlreichen Badeseen, wo wir uns etwas Abkühlung von den heißen 30 Grad Außentemperatur verschafften. Birgit erwies sich dabei für uns als super Fremdenführer. Vielen Dank dafür!

Bloxi und Bellis vertrugen sich während des Urlaubs gut mit den Hunden der anderen Gäste, auch wenn hier und da „diskutiert“ wurde …

( MITI / )

Böses Arthrose-Mittel

Bloxi total leise, lustlos, apathisch – so haben wir sie noch nie erlebt. Zwei Tage vergingen, bis wir die Ursache geklärt hatten: Sie verträgt das Arthrose-Präparat nicht, das sie von der Tierärztin bekommen hat, nachdem sie vorne rechts gehumpelt hat. Ein Blick in den Beipackzettel offenbart: Das Mittel ist eine chemische Keule. Haben wir natürlich gleich abgesetzt. Zwei, drei Tage später war Bloxi bereits wieder bei guter Laune und voller Energie.

[ Update: In der Zwischenzeit haben wir Bloxis Schulter und Bein röntgen lassen. Es liegt kein eindeutiger Befund vor. Sie humpelt im Moment auch nicht mehr, wenngleich klar ist, dass man wildes Rennen und Abstoppen wie beim Spiel mit Bellis oder der Jagd nach dem Frisbee besser unterlassen sollte. Ist einfach eine Folge des Alters. ]

( MITI / )

Eine Woche am Meer in Renesse

Ein Bericht von Claudia:

Endlich Urlaub!
Für eine Woche fuhren Bloxi und Bellis mit Frauchen Claudia nach Holland an die Nordsee. Ziel war der Strand bei Renesse. Dort hatten die beiden unendlich viel Platz zum Toben und planschen. Während Mama Bloxi ihrer Leidenschaft, dem „Sandwälzen“, fröhnte, machte Bellis erste Bekanntschaft mit dem Meer. Das gute Wetter trug zusätzlich dazu bei, den Aufenthalt zu verschönern. Leider war die Woche viel zu schnell um, aber ein Wiedersehen ist garantiert.

renesse_2009_02_600x450

( MITI / )

Bloxi wird 10!

Unsere liebe Bloxi

Alles Gute zum Geburtstag, liebe Bloxi, heute wirst du zehn Jahre alt! Unsere besten Grüße gehen an Wolfgang, deinen Züchter, und wir denken natürlich auch an deine Mama Eike, die vor gar nicht allzu langer Zeit gestorben ist.

Aber du bist ja noch topfit, liebes Geburtstagskind, und das soll – bitte, bitte – auch noch lange so bleiben. Schließlich bist du unser aller Schatz. Deshalb gibt’s heute auch zehn fette Würste für dich, aber besser nicht alle auf einmal, denn sonst müsstest du ja mindestens acht neue Wurstverstecke im Garten graben, vielleicht sogar neun, und das wäre dann doch etwas viel Anstrengung an einem solchen Ehrentag. Lassen wir es lieber gemütlich angehen, mit vier halben Würsten zur Sofortverspeisung. Den Rest gibt es in den nächsten Tagen. Guten Appetit und ein dreifaches Hoch auf unseren Jubiläumshovi des Tages.

( MITI / )

Der große Drei-Hunde-Stresstest

Neben Bellis und Bloxi haben wir an diesem Wochenende auch Bently, den Border Collie von Juttas Schwester, urlaubsbedingt bei uns. Der süße Bently versteht sich mit den beiden Hovi-Damen prima. Das Problem ist nur, dass Bellis gerade heiß ist, und wir uns eigentliche keine schwarz-weiß-blond gescheckten Hovi-Border-Collies wünschen.

Tagsüber passen wir deshalb gut auf die Drei auf, nachts bringen wir Bellis vorsichtshalber bei meiner Mom im Nachbarhaus unter. Ist zwar ganz schön stressig mit drei Hunden, aber auch schön anzusehen, wie sie im Garten miteinander spielen.

Keinen Werwolf auf zwei Beinen, sondern den flinken Bently bei einem gekonnten Sprung nach dem Ball, zeigt übrigens das nebenstehende Bild, das aus dem ersten Geschoss aufgenommen wurde.

( MITI / )

Drei Wochen mit Bellis und Bloxi

Na, das ist doch mal eine Begrüßung: Frisch aus Mallorca zurückgekehrt, warten gleich zwei Hovis schwanzwedelnd und vor Freude heftig quietschend hinter dem Gartentor auf uns, Bellis und Bloxi.

Claudia geht heute für drei Wochen in Kur, deshalb hat sie Bloxis Tochter Bellis bei uns untergebracht. Wir werden also die nächsten 20 Tagen mit zwei Hovis verbringen. Das kann ein Spaß werden. Bellis ist derzeit zum zweiten Mal in ihrem Leben heiß, und wir sind gespannt, wie sie diesbzgl. drauf ist …

( MITI / )

Schnee im Rheinland

Endlich mal wieder Schnee in fast ganz NRW! Über Nacht sind bei uns rund 20 cm Neuschnee gefallen und liegen geblieben, keine 10 KM vom lauwarmen Rhein entfernt. Das will was heißen.
Bloxi hat Spaß im Schnee, im Garten und unterwegs mit ihrem Kumpel Bently, dem Border Colly. Nur das Aufspüren der Leckerchen will nicht mehr so richtig funktionieren 😉 ( Genau wie das Fotografieren bei diesem Wetter )

Bloxi und ihr Kumpel Bently.

( MITI / )

Bloxi ist heiß

Es ist mal wieder soweit: Bloxi ist heiß. Den ersten für uns sichtbaren Blutfleck hat sie gleich auf unserem Sofa hinterlassen, auf dem sie sich ausnahmsweise einmal während des Sylvesterfeuerwerks breit machen durfte, weil sie doch so Angst vor dem ganzen Tamtam hat. Jetzt geht es also los. Ihre Tochter Bellis hat in den letzten Tagen schon so auffällig an ihr herumgeschnüffelt. Wir hätten nichts gegen ein paar kleine Hovis in Haus und Garten einzuwenden… aber das ist für Bloxi mit ihren 9,5 Jahren jetzt kein Thema mehr.

( MITI / )