Archiv der Kategorie: D-Wurf

Info: unser D-Wurf

Die folgenden Beiträge aus der Rubrik „D-Wurf“ dokumentieren das Leben und die Geburt der Hunde aus unserem D-Wurf von 2013. Die sechs Hovawarte entstammen der Verpaarung unserer blonden Bellis mit dem schwarzmarkenen Moritz.

Sie tragen die Namen Dusty, Dylan, Dinah, Debby Donna und Doxi vom Niederrhein.

( MITI / )

Der D-Wurf wird vier

Mama Bellis und der D-Wurf

Happy Birthday, lieber D-Wurf, jetzt habt ihr schon das vierte Lebensjahr vollendet. Wie schnell doch die Zeit vergeht, Heute denken wir daran, wie es damals war, bei Eurer Geburt und in den folgenden acht Wochen, als wir so intensiv zusammen waren. Viele Grüße an Euch und Eure Besitzer, liebe Dinah, Debby, Donna, Doxi, Dusty und Dylan.

( MITI / )

Dinah besteht die Begleithundeprüfung

Dinah bei der Begleithundeprüfung auf dem RZV-Platz in Gummersbach

Dinah bei der Begleithundeprüfung auf dem RZV-Platz in Gummersbach

Man seid ihr alle fleißig! Jetzt hat auch Dinah aus unserem D-Wurf die Begleithundeprüfung auf dem RZV-Platz in Gummersbach abgelegt und bestanden. Müssen wir uns mit Doxi, Dinah’s Wurfschwester, echt ran halten. Weiter so, Ihr Lieben, und herzlichen Glückwunsch.

( MITI / )

Der D-Wurf wird Zwei

doxi_sewekow_mai_2015_09_1280x855

Doxi vom Niederrhein im Alter von zwei Jahren

Happy Bithday, lieber D-Wurf, heute vollendet ihr das zweite Lebensjahr. Wir wissen noch genau, wie es damals war, bei Eurer Geburt, als es irgendwann nicht mehr weiter ging und wir mit Bellis in die Tierklinik fahren mussten, um einige von Euch per Kaiserschnitt zu holen.

Die ersten Wochen waren sehr anstrengend, weil wir Euch mit der Flasche aufziehen mussten, aber ihr habt euch ja alle ganz prima entwickelt, und so denken wir heute an Euch und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen. Viele Grüße an Euch und Eure Besitzer, liebe Dinah, Debby, Donna, Doxi, Dusty und Dylan.

( MITI / )

Debby besteht die Begleithundeprüfung

debby_bh_april_2015_40_1280x850An diesem Osterwochenende hat die blonde Debby aus unserem D-Wurf unter der Führung von Sebastian die Begleithundeprüfung bestanden, wozu wir herzlich gratulieren. Die Beiden arbeiten bei der RZV-Ortsgruppe in Bergheim, wo jetzt auch die Prüfung statt fand. Wie die Fotos zeigen, folgt Debby sehr aufmerksam ihrem Hundeführer. Auch in den anderen Abschnitten der Prüfung hat sie eine super Leistung gezeigt. Ganz toll!

( MITI / )

Debby beim Osterkurs in Bergheim

debby_osterkurs_april_2015_31_1280x850Als Züchter freuen wir uns sehr, wenn sich Welpenkäufer nachhaltig für den Hundesport begeistern können und auf einem der zahlreichen Übungsplätze unseres Verbandes aktiv werden. Sebastian und Debby (aus unserem D-Wurf) sind ein solches Team, das mit viel Leidenschaft und Engagement bei der Sache ist, in diesem Fall bei der RZV-Übungsgruppe in Bergheim. Die folgenden Biler zeigen die Beiden gemeinsam mit einem Schutzdiensthelfer bei der jährlich stattfindenden Oster-Übungswoche auf dem Platz in Bergheim.

( MITI / )

Jugendbeurteilung mit unserem D-Wurf

Doxi, Debby und Dinah vom Niederrhein sind heute im Alter von knapp anderthalb Jahren bei einer Jugendbeurteilung des RZV in MG-Haardt angetreten. Eine erfolgreich abgelegte JB ist der nächste Schritt auf dem Weg zu einem möglichen Zuchteinsatz einer Hündin bzw. eines Rüden.

Wir waren an diesem Sonntagmorgen die ersten von ingesamt 11 Startern, wobei die Prozedur aus Vermessen, Beschauen, Spielen und Abschreiten eines Test-Parcours pro Hund rund 25 Minuten in Anspruch nimmt. Anschließend verkündet der Richter seine Eindrücke und sein Urteil vor den anwesenden Besuchern.

In unserem Fall gab es dabei nur glückliche Gesichter, denn alle drei Hunde aus unserem D-Wurf haben die Jugendbeurteilung bestanden.

( MITI / )

Wiedersehen mit dem D-Wurf in Brüggen

Gruppenbild inkl. Mama, Papa und Opa väterlicherseits (vorne)

Happy Birthday, lieber D-Wurf, heute habt ihr das erste Lebensjahr vollendet (und alle gut überstanden). Und wie schön, dass wir uns alle am vergangenen Wochenende auf der Nachzuchtbeurteilung in Brüggen wiedersehen durften.

Dylan und seine Besitzer waren extra aus Hamburg angereist. Auch die Besitzer des Deckrüden Moritz waren aus Olpe gekommen, um sich den Nachwuchs anzuschauen. Wir wissen Beides sehr zu schätzen und sagen herzlichen Dank an alle, die gekommen sind! Außerdem war Mama Bellis vor Ort und zufälligerweise an diesem Tag auch der Vater von Moritz und damit Opa väterlicherseits. Das gab natürlich ein schönes Gruppenfoto.

Bei einer Nachzuchtbeurteilung werden die Hunde hinsichtlich ihres Erscheinungsbildes, sowie ihres Verhaltens in verschiedenen Situationen auf dem Platz begutachtet. Der gesamte Vorgang nimmt pro Hund etwa 20 Minuten in Anspruch. Das Ergebnis wird auf viel Papier festgehalten und außerdem den Besitzern und allen Besuchern der Veranstaltung von der Körmeisterin Petra Krivy vorgetragen. Das folgende Video zeigt exemplarisch ihr Urteil in Bezug auf den feinen Dusty vom Niederrhein.

( MITI / )

Dylan und Doxi toben am Strand

Heute war Doxi’s Bruder Dylan und seine Besitzer bei uns ins St. Peter-Ording zu Besuch, worüber wir uns sehr gefreut haben. Gemeinsam waren wir zweimal ausgiebig am Strand spazieren, lecker in der „Seekiste“ essen und haben das wunderbare Osterwetter genossen.

Dylan und Doxi haben Hovawart-typisch sehr intensiv miteinander gespielt, mit Dylan als klarem Sieger. Doxi konnte irgendwann einfach nicht mehr. Es war aber sehr schön, den Beiden zuzusehen.

Und wir haben uns alle gefreut, dass Dylan entgegen bisheriger Annahme doch keine Hemmungen hat, ins Wasser zu treten und seine zarten, blondbehaarten Tatzen zu benetzen. Obwohl die folgenden Bilder ja ein wenig den Eindruck vermitteln, Dylan und sein Herrchen Andreas könnten vielleicht übers Wasser laufen – wir haben extra nachgefühlt: Popo und Beine waren ordentlich nass.

( MITI / )

Vom Welpen zum Junghund

Jetzt schon so groß …

Was, schon ein halbes Jahr vorbei ? Das gibt’s doch gar nicht ! Den Tag eurer Geburt werden wir vermutlich nie mehr vergessen, allein aufgrund der ganzen Dramatik mit Mama Bellis, aber das liegt nun tatsächlich schon sechs Monate zurück.

Sechs Monate, in denen aus hamsterartigen Wesen richtig große Hunde geworden sind. Von 380 Gramm auf bald 26.000 Gramm. Und wer hat‘s in euch hinein gefüttert ? Wir alle, eure stets bemühten Besitzer. Also seid heute mal schön nett zu Herrchen und Frauchen, ihr nicht mehr kleinen Niederrheiner. Sonst kommen Eure bösen Züchter vorbei und sagen Euch mal richtig Bescheid 😉

So süß bei der Abgabe vor vier Monaten

( MITI / )

Junghundfeier mit dem D-Wurf

Mama Bellis und der D-Wurf (ohne Dylan)

Wenige Tage vor Vollendung des sechsten Lebensmonats haben wir die Hunde aus unserem D-Wurf und ihre Besitzer eingeladen, um den Übergang vom Welpen zum Junghund mit einem netten Schnack und einem leckeren Stück Kuchen zu feiern. Bis auf Dylan (in Hamburg und von daher zu weit weg) hatten sich alle Hunde auf dem Hundeplatz in Mönchengladbach-Bettrath eingefunden, außerdem noch Mama Bellis und Aaron aus unserem ersten Wurf.

Zwischen den jetzt schon Jung-Hunden Doxi, Dinah, Donna, Debby und Dusty ging es auf dem Platz beim Spielen und Verfolgen hoch her, was jedoch alle Beteiligten aus der Welpenschule gewohnt sind. Für uns Menschen gab es deshalb wenig Anlass einzugreifen und für alle war es interessant, das Verhalten und die Entwicklung der Hunde zu beobachten. Wir sagen herzlichen Dank an alle, die gekommen sind und freuen uns auf ein Wiedersehen spätestens bei der Nachzuchtbeurteilung im Mai kommenden Jahres.

( MITI / )

Fünf Monate – 23 Kilogramm

Am Isarkanal in München

Heute haben die Hunde aus unserem D-Wurf ihren fünften Lebensmonat vollendet. In den letzten Wochen und Monaten konnte man ihnen beinahe beim Wachsen zusehen.

Schon bei der Abgabe waren die Welpen größer als ein ausgewachsener Dackel. Den Münsterländer aus der Nachbarschaft hatte unsere Doxi nach weiteren vier Wochen des Wachstums eingeholt. Mittlerweile ist sie bereits so hochgewachsen wie der Labrador von meinem Fluglehrer mit drei Jahren. Und da kommt noch ordentlich was …

Zur Feier des Tages haben wir Doxi mal wieder auf die Waage gestellt. Das Resultat: stolze 22,7 Kg. Das alles darf aber über eines nicht hinweg täuschen: Mental sind Doxi und Co. noch Babies. Und wenn man sie in ihrem Verhalten beobachtet, merkt man ihnen das auch nach wie vor an.

( MITI / )

Debby und Doxi in der Welpenstunde, Folge 2

Hier mal ein Video aus der Welpenstunde in MG-Haardt, die Debby und Doxi zur Zeit besuchen. Die „Kleinen“ sollen hier erste Kommandos lernen, aber auch ordentlich mit Gleichaltrigen herumtoben, wie es ihrer Natur entspricht. Und das machen sie dann auch …

( MITI / )

Voll im Zahnwechsel

Doxi und ihre Wurfgeschwister sind derzeit voll im Zahnwechsel. Ober- und Untrerkiefer weisen plötzlich so manche Lücke auf, doch nicht jeder Zahn-Abgang wird bemerkt. Gestern haben wir dann endlich mal einen kleinen Beißzahn gefunden, der offensichtlich gerade ausgefallen war. Ganz schön blutig, aber das gehört wohl dazu. Ihr lieben Kleinen, haltet fein durch bis die neuen Beißerchen da sind.

( MITI / )

Wiedersehen mit Dylan

Heute haben wir Dylan und seine Besitzer am Stadtrand von Hamburg besucht. Mit dem Fahrrad und dem Doxi-Anhänger im Schlepptau sind wir raus gefahren, fast 20 Kilometer von unserem Stellplatz im Stadtzentrum die B75 hinauf Richtung Nordost bis kurz vor Ahrensburg.

Ich habe mich sehr gefreut, Dylan wiederzusehen. Der kleine blonde Kerl ist so hübsch und sieht seiner Mama Bellis wirklich sehr ähnlich. Und er hat ein feines, etwas zurückhaltendes Wesen. Doxi und Dylan haben die Gelegenheit natürlich genutzt und ordentlich im Garten herumgetobt. Doxi stand zwischenzeitlich sogar mal im Gartenteich – sie liebt halt das Wasser.

Außerdem hatte die kleine Doxi ein feines Gastgeschenk mitgebracht. Wusste ich gar nichts von, denn sie hatte es gut versteckt: in ihrem Darm. Als sie das Geschenk dann im Wohnzimmer auf dem Teppich „auspackte“, waren wir alle kurz sprachlos, haben dann aber schnell reagiert, um den Schaden in Grenzen zu halten.

Schlimme Doxi. Wie ein kleines Hundebaby einfach auf den Teppich gekackt. Das hatten wir doch längst hinter uns. Vielen Dank an Dylan’s Besitzer, dass ihr das so sportlich genommen habt. Wir freuen uns auf das nächste Wiedersehen bei uns im Rheinland oder bei Euch in Hamburg ! Dann kassier ich auch die Geschenke schon vorher ein. Versprochen 😉

( MITI / )

Wiedersehen mit Dinah

Drei „Niederrheiner“ bei der Welpenstunde.

Heute war Dinah mit Frauchen extra aus dem Sauerland zur Welpenstunde nach Mönchengladbach-Haardt angereist.

Debby, Dinah und Doxi ließen sich natürlich nicht lange bitten und tobten erst mal ordentlich herum. Quasi so wie in den guten „alten Zeiten“ im Welpenstadl (ist ja gerade mal neun Wochen her). Die kleine Halbstarken-Gang „vom Niederrrhein“ voll in ihrem Element.

Im Anschluss an die Welpenstunde ging es noch ein Stück weiter westwärts Richtung Holland bis nach Brüggen, wo Claudia bei einer RZV-Nachzuchtbeurteilung als Helfer im Einsatz war. Dort konnten sich Dinah und Doxi und ihre Frauchen schon einmal anschauen, was da demnächst auf sie zukommt.  Also, wenn sie mal groß sind, aber das geht bei kleinen Hovis ja bekanntlich schnell …

( MITI / )