Mein Stock, dein Stock

Erst mal die Beute in den Bau schleppen.

Jetzt hab ich den Stock.

Seitdem die Kleinen das Spielzeug für sich entdeckt haben, rangeln sie auch regelmäßig darum. Ob Stofftier, Minifußball oder Stöckchen – was interessant scheint, will jeder für sich haben.

Eine Weile zerren sie zu Zweit oder zu Dritt an der Beute herum, dann verliert einer nach dem anderen die Lust und wendet sich anderem Spielzeug zu, was dann natürlich wieder die anderen auf den Plan ruft.

So ergibt sich ein munteres Hin und Her in immer neuen Konstellationen, bis den Kleinen die Puste ausgeht und es wieder Zeit wird für ein kleines Schläfchen.

( MITI / )